Lotto-Sechser: Reutlinger erzielt Millionengewinn

Großes Glück in mehrfacher Hinsicht für einen Lotto-Spieler aus Reutlingen: Bei der Mittwochsziehung landete der Tipper nicht nur einen Volltreffer. Er war damit bundesweit auch noch der Einzige und hatte mit System gespielt. Das führte zu einer Quote in Millionenhöhe.

Der Reutlinger verzeichnete die Gewinnzahlen 9, 31, 33, 42, 45 und 49 der Mittwochsziehung vom 20. Mai. Die Wahrscheinlichkeit auf den Volltreffer lag bei eins zu 15,5 Millionen. Die sechs Richtigen sind genau 985.873 Euro wert. Weil der Schwabe mit einem Vollsystem gespielt hatte, kommen weitere Treffer aus niedrigeren Gewinnklassen hinzu. Der Gesamtgewinn klettert so auf beeindruckende 1.008.623,80 Euro – komplett steuerfrei ausbezahlt.

Knapp am Jackpot vorbei

Einen noch größeren Gewinn verpasste der Glückspilz um Haaresbreite. Als Superzahl war die 5 auf seiner Spielquittung vermerkt, die 1 fiel am Mittwochabend in Saarbrücken aus der Ziehungstrommel. Mit der passenden Superzahl wäre der Gewinn auf knapp 20 Millionen Euro gestiegen. So blieb der Lotto-Jackpot bundesweit zum neunten Mal in Folge unbesetzt.

Mit Kundenkarte gespielt

Wer hinter dem Gewinner aus Reutlingen steckt, ist Lotto Baden-Württemberg bereits bekannt. Der Tipper gab seinen Spielschein mit Kundenkarte ab. Um die Auszahlung muss sich der frisch gebackene Millionär deshalb nicht sorgen. Die Lotto-Gesellschaft überweist ihm den Gewinn auf ein Konto seiner Wahl.

Zwölfter Millionentreffer des Jahres

Der Mittwochscoup war der zwölfte baden-württembergische Millionengewinn des Jahres. Im bundesweiten Vergleich liegt der Südwesten damit an der Spitze. Bereits 2019 waren die meisten Millionengewinne in Deutschland zwischen Kurpfalz und Bodensee erzielt worden.


FAQ

Kontakt

App Download