Lotto-Museum

Willkommen in der kleinen großen Welt der Lottokugeln

Wie sieht eine Lottokugel wohl von innen aus? Und wie schafft man es, dass alle Kugeln gleich schwer sind? Die einstellige 6 müsste doch eigentlich leichter sein als die zweistellige 49. Fragen rund um die bekanntesten Kugeln der Welt.

In einem der kleinsten Museen Stuttgarts, im Museum der Staatlichen Toto-Lotto GmbH, finden Sie die Antworten darauf.

Direkt am Rand des Rosensteinparks und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Naturkundemuseum und zur Wilhelma gelegen, bietet das Firmenmuseum interessante Einblicke in die kleine große Welt der Lottokugeln. Gleichzeitig ist es auch idealer Startpunkt für eine Stuttgart-Tour oder stimmiger Ausklang für eine Tagesreise in die Landeshauptstadt.

Streifzug durch die Lotterie-Geschichte

Über sechs Jahrzehnte Firmengeschichte rund um die berühmten Sechs Richtigen. Illustriert mit zahlreichen interessanten Exponaten und allerhand Wissenswertem. Verschmitzte alte Werbemotive lassen die Wirtschaftswunderjahre aufleben. In einem Dokumentarfilm wird die Zeit erlebbar, als man noch ohne Computer beim Ausfüllen der Lottokästchen auskommen musste. Ein vergleichender Blick weit zurück in die Geschichte des Glücksspiels erläutert auf welche Gewinne die Menschen zu Beginn des Zahlenlottos im 16. Jahrhundert in Italien hofften und auf welche in den 1950er-Jahren . Beim Stöbern im digitalen Archiv werden nicht nur spannende statistische Fakten über kuriose Lottogewinne zu Tage gefördert. Auch Kabarettist Christoph Sonntag erteilt Tipps für den Klassiker 6aus49. Nicht zuletzt erfährt der Besucher, was mit den Lotteriemitteln geschieht und wofür sie in Baden-Württemberg verwendet werden.

Ziehungsgerät – ein Technikwunder aus den Fünfzigern

Das Glanzstück im Museum bildet ein originales Ziehungsgerät aus den 50-er Jahren. Unverwechselbar ist das helle Klackern der Lottokugeln und bis heute beeindruckend die robuste Mechanik der Ziehungsmaschine. Wer hätte gedacht, dass es sich bei den Kugeln um einfache Tischtennisbälle handelt? Hinter manchem Geheimnis verbergen sich mal simple Wahrheiten und mal ausgeklügelte Details. Was bleibt, ist das seltene Erlebnis einmal selbst Lottofee zu spielen und seinen ganz persönlichen „Sechser“ zu ziehen.

Öffnungszeiten

Das Museum in der Nordbahnhofstraße 201, 70191 Stuttgart ist von Montag bis Donnerstag von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

Anmeldung unter Tel. 0711 81000-0 oder per E-Mail an museum@lotto-bw.de.

Gruppenführungen sind für 8 bis max. 25 Personen möglich.
Der Eintritt ist frei.

Download


FAQ

Kontakt

App Download